Die Sondertilgung bei einer Baufinanzierung?

Ist es Ihr Ziel, den Kredit für Ihre Baufinanzierung schnell zu tilgen? Dann hilft Ihnen eine Sondertilgung dabei. Denn mit dieser Option lässt sich die ausstehende Restschuld schneller verringern und die anfallenden Zinsaufwendungen senken. Obwohl so die schuldenfreie eigene Immobilie schneller in greifbare Nähe rückt, nutzen nur wenige Kreditnehmer die Sondertilgung bei der eigenen Baufinanzierung. Zu unrecht. Aber was verbirgt sich hinter dem Begriff „Sondertilgung“ eigentlich?

Die Sondertilgung ist grundsätzlich eine Rückzahlung, die Sie zusätzlich zu den vereinbarten monatlichen Tilgungsraten zahlen. Dies ist natürlich nur möglich, wenn auch die notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung stehen. Ob die Bank eine Sondertilgung einräumt, muss bereits im Kreditvertrag vereinbart werden. Wurde diese Option nicht vertraglich festgelegt, kann zu einem späteren Zeitpunkt auch keine Sondertilgung in Anspruch genommen werden. Wenn eine Sondertilgung sinnvoll für Sie ist, sprechen Sie diesen Wunsch bei Ihrer Bank an. Viele Kreditinstitute räumen ihren Kunden die Option einer Sondertilgung kostenlos ein. Allerdings ist dies an Bedingungen geknüpft. So wird für die Sondertilgung in der Regel ein Höchstbetrag vereinbart, der vom Kreditbetrag abhängig ist. Möchten Sie eine Sondertilgung leisten, die diese vertragliche Vereinbarung übersteigt, ist dies meist nicht mehr möglich oder muss mit hohen Zinsaufschlägen bezahlt werden. Woran liegt das?

Für eine Bank ist es aus wirtschaftlicher Sicht interessant über einen festgelegten Zeitraum Zinszahlungen aus dem Darlehen zu erhalten. Durch eine zusätzliche Zahlung reduziert sich die Kreditschuld schneller und somit sinken auch die gewünschten Zinserträge. Daher ist eine Sondertilgung nicht im Sinne des Kreditinstituts. Üblich ist die Option auf eine Sondertilgung im Jahr. Es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie jedes Jahr von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wollen. Viele Kreditnehmer vereinbaren deshalb zwar die Option mit Ihrer Bank, nutzen die Sondertilgung aber nicht. Häufig wird schlichtweg vergessen, dass sie durch diese Option eine Chance haben, die laufende Baufinanzierung zusätzlich zu tilgen. Oder aber die notwendigen finanziellen Mittel stehen einfach nicht zur Verfügung. Deshalb sollten Sie im Vorfeld bereits abschätzen, ob Sie von einer Sondertilgung überhaupt Gebrauch machen würden.

Wer bewusst auf eine Klausel zur außerplanmäßigen Zahlung im Kreditvertrag verzichtet, kann möglicherweise bessere Konditionen bei seiner Baufinanzierung aushandeln. Sie sind sich unsicher, ob eine Sondertilgung für Sie in Frage kommt? Ein freier Immobilienfinanzierer kann Sie anhand Ihrer persönlichen Vorgaben beraten, welche Variante für Sie die beste Alternative darstellt. Übrigens: Wenn Sie bereits fest mit einer größeren Sonderzahlung rechnen, kann für Sie auch eine Baufinanzierung mit einer kürzeren Zinsbindung interessant sein. Großer Vorteil dieser Option: ein besserer Zinssatz. So können Sie sich vielleicht auch eine niedrigere Anschlussfinanzierung sichern, was ebenfalls die Zinsbelastung reduziert. Ob dies für Sie in Frage kommt, klären Sie am besten ebenfalls im Rahmen eines persönlichen Gesprächs mit Ihrem Finanzierungsberater.